Gasthaus Krone, Hard / Copyright Gasthaus Krone
"GVA zu Gast" in der Krone Hard - ein Kurzbericht

Ein Gästehaus mit Geschichte und Charakter

Wenn Handwerk und Hotellerie zusammenwirken.

Gästehaus Krone, Hard, (c) Angela Lamprecht
Hotel Krone, Hard, (c) Krone Hard
Gasthaus Krone, Hard / Copyright Gasthaus Krone
Zimmer, Hotel Krone, Hard, (c) Hotel Krone
Krone Hard, (c) Angela Lamprecht / Hotel Krone

Jahrelang stand das ehemalige Gasthaus Krone in der Dorfmitte von Hard leer. Private Investoren kauften und sanierten das denkmalgeschützte Haus. In Carmen Oberhauser, Direktorin des Hotel am See in Hard, fanden die Investoren eine Betreiberin, die sich der baulichen Herausforderung stellte, das denkmalgeschützte Fachwerkhaus mit einem neuen Betriebskonzept als Gästehaus touristisch zu nutzen.
“Der Trend geht eindeutig weg von unpersönlichen, standardisierten Hotels. Viele Reisende wünschen sich eine kleine, individuelle Unterkunft mit Charakter. Diese Gäste wollen wir mit der neuen Krone ansprechen”, so Carmen Oberhauser.

Mit Respekt vor dem Bestand wurde das Objekt vom Architekturbüro Früh aus Hard 2017 saniert. Bei der Innenraumgestaltung setzten die Architekten und Carmen Oberhauser auf regionale Handwerkskunst. Bei einem mehr als 300 Jahre alten Haus, in dem nicht alle Räume einheitlich konzipiert und gleich groß sind, waren individuelle Lösungen gefragt. Hier konnten die Handwerker, denen die Bauherrin bei definiertem Kostenrahmen pro Zimmer auch den nötigen Spielraum zum Tüfteln zubilligte, ihre Stärken ausspielen. Die Möblierung in allen Zimmern kommt aus einer Hand (Tischlerei Mohr, Andelsbuch), wurde aber mit Partnerbetrieben abgewickelt.

Entstanden ist aus der alten Krone ein Gästehaus mit 19 Gästezimmern und Studios, einige auch mit einer kleinen Küche. Puristisch, klar und funktionell sind die von Bregenzerwälder Handwerkern eingerichteten Gästezimmer. Preislich konnte die Einrichtung mit Angeboten aus dem Möbelgroßhandel mithalten. Das Gästehaus Krone bietet nur die Übernachtung an und setzt auf die Gastlichkeit des Ortes. Praktisch ums Eck gibt es ein gutes gastronomisches Angebot und Einkaufsmöglichkeiten für jene, die in den Zimmern selber etwas kochen möchten. Im Zimmer liegen die empfohlenen Adressen auf – von der Bäckerei mit Frühstücksangebot bis zu den Restaurants.

Das Management des Gästehauses Krone obliegt dem Team des fußläufig erreichbaren “Hotel am See”. In die Umbauphase der Krone wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams einbezogen. Sie kennen das Gestaltungskonzept der Krone – Gründe und Argumente für die Wahl von Farben und Materialien können sie den Gästen gut vermitteln.
Im Gästehaus gibt es keine Rezeption. Ein- und auschecken im neuen Gästehaus können die Gäste online.
Seit der Eröffnung fühlen sich im Gästehaus Krone Businessgäste und Kurzurlauber am Bodensee wohl. Anfragen gibt es auch schon von Hardern, die Freunde und Verwandte, die bei ihnen zu Besuch sind, unkompliziert im Gästehaus unterbringen möchten.

Ein herzliches Dankeschön von den 10 Teilnehmern von “GVA zu Gast” (28. Mai 2018) an die Gastgeberin Carmen Oberhauser für die Führung und den interessanten Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Mehr über das neue Gästehaus in Hard gibt es auf der Website der Krone in Hard