Die GVA-Mentor_innen (c) Lisa Mathis

Mentor_innen

Die GVA-Mentorinnen und Mentoren sind eine interdisziplinäre Gruppe, die sich in der Pilotphase gefunden hat und nun laufend erweitert wird.

Es sind Menschen mit Erfahrung und Begeisterung für das Reisen und all seine angenehmen Begleiterscheinungen. Die Mentoren unterstützen die Gastgeber mit ihrer wohlwollend kritischen Außensicht. Die Fachgebiete dieser Persönlichkeiten sind sehr unterschiedlich und reichen von Naturwissenschaft über Architektur, Sozialwissenschaft und Journalismus bis Marketing und Strategieberatung. Dementsprechend vielfältig sind die Blickwinkel ihrer Beobachtungen und Gedanken.

Aufgabe der Mentor_innen ist es, die Unternehmen bei Bedarf bei ihrer Standortbestimmung in Bezug auf die Tourismusstrategie 2020 zu begleiten. Als kleinste Einheit des GVA-Netzwerks sind die Mentoren immer zu zweit unterwegs. Dieses Doppel motiviert zum Diskurs und sichert Eindrücke und Recherchen mit vier Augen ab. Jedes Unternehmen kann aus dieser Gruppe frei wählen, von welchem Mentoren-Team es besucht und analysiert werden möchte. Die Mentoren agieren nicht als Berater, sondern betrachten das Unternehmen als sehr aufmerksame Gäste, um Stärken und Potenziale herauszuarbeiten. Sie halten ihre Eindrücke in einem Bericht fest und vermitteln diese den Gastgeber_innen in einem persönlichen Feedbackgespräch.

Auf Wunsch können die Gastgeber auch gemeinsam mit einem Mentoren-Team Zielvereinbarungen für ihre GVA-Projekte formulieren.

GVA-Illustration